Die Hessische Feuerwehrleistungsübung gliedert sich in einen theoretischen Übungsteil, hierbei gilt es, 15 Fachfragen aus den verschiedenen Bereichen des Feuerwehrwesens möglichst fehlerfrei zu beantworten und einem praktischen Übungsteil, unter Annahme eines Wohnungsbrandes, einen Innenangriff zur Rettung einer bewusstlosen Person durchzuführen und der Feuerüberschlag des Brandobjekts durch einen Löschangriff von der Steckleiter zu verhindern.

Kreisentscheid zur Hess. Feuerwehrleistungsübung 2014Nach theoretischer und praktische Prüfung stand die Wettkapfstaffel 2 der Feuerwehr Nidda mit einer Punktzahl von 99,67 Prozent punktgleich mit den Mannschaften aus Ober-Mockstadt und Unter-Schmitten, lediglich das Knoten binden in einer Zeit von 47 Sekunden, bei drei richtigen Knoten verwies die Truppe auf den 3. Rang. „Diese Mannschaften sind nahe am Optimum", lobte Kreisbrandinspektor Otfried Hartmann. Ein Team um Kreisbrandmeisterin Ulrike Schneider, die alljährlich verantwortlich für den Ablauf der Leistungsübung ist, wertete die Fragebögen und die Schiedsrichterurteile aus. „Das Ergebnis war knapp, jede Gruppe hat eine tolle Leistung gebracht", sagte Kreisbeigeordneter Wolfgang Patzak. „Das Besondere bei den Feuerwehren ist, dass es hier im Ernstfall um das Retten von Menschenleben geht." Darin seien die Wetterauer Feuerwehren gut aufgestellt, dies habe der Wettkampf bewiesen. Im Hinblick auf das knappe Ergebnis sei es besonders bedauerlich, dass lediglich zwei Teams zum Bezirksentscheid reisen. „Wären es heute 21 Mannschaften gewesen, hätten drei Teams zum Bezirksentscheid gedurft", erklärte Schneider. Nach Vorgaben vom Hessischen Innenministerium absolvierten die Feuerwehrleute ihren Wettbewerb: Los ging es mit dem Theorie-Teil - 15 Fragen zur Einsatztaktik, zum Brennen und Löschen, Strahlenschutz und aus weiteren Fachgebieten, in denen sich die ehrenamtlichen Helfer auskennen müssen. Für besonders engagierte Feuerwehrleute gab es weitere Fragebögen, mit 32 Fragen unterschiedlichstem Schweregrad, um das persönliche Leistungsabzeichen zu erreichen.

130525 HFLUE Echzell 008
Zum Kreisentscheid der Hessischen Feuerwehrleistungsübung im Wetteraukreis startete die Freiwillige Feuerwehr Nidda mit einer Staffel. Nach langer Vorbereitungszeit fieberte man diesem Tag entgegen. Man begann mit dem Theoretischen Teil, einem Fragebogen mit 15 Fragen, welcher in 10 Minuten auszufüllen war. Im Praktischen Teil startete man als dritte Mannschaft und konnte so auf optimale Platzverhätnisse seinen Löschangriff vortragen. Mit 92,34 % v.H. erreichte man den 10. Platz von 17 ge
starteten Mannschaften.

130525 HFLUE Echzell 021

130525 HFLUE Echzell 031130525 HFLUE Echzell 025130525 HFLUE Echzell 015
Weitere Bilder findet Ihr in unserer  Fotogalerie oder auf Facebook !

Heiraten im Museum

Eheschließungen im Feuerwehrmuseum sind von Mai bis September möglich.
Die Terminabsprache erfolgt über das Standesamt.

Das grüne Löschgruppen-Fahrzeug aus dem Jahre 1941 mit dem dazugehörigen Tragkraftspritzen-Anhänger ist das Glanzstück dieser Ausstellung. Bei einer Eheschließung wird das Löschgruppen-Fahrzeug vor das Museum gefahren. Ein tolles Motiv für Ihre Hochzeitsfotos.




Zusätzliche Kosten: 50 €

(Spende an die Feuerwehr für die Bereitstellung der Räumlichkeiten), 20 Sitzplätze stehen zur Verfügung. Für Rollstuhlfahrer geeignet. Parkmöglichkeiten auf den öffentlichen Parkplätzen rund um den Marktplatz und in der Innenstadt.

Feuerwehrmuseum Nidda
im alten Spritzenhaus am Marktplatz
Gerbergasse 2
63667 Nidda

Tolle Besucherzahlen zur "Nacht der Museen"

Zur "Nacht der Museen" waren zahlreiche Personen in der Niddaer Kernstadt unterwegs, konnte man doch nicht alltägliche Sehenswürdigkeiten in Augenschein nehmen. So fanden der Johaniterturm, die Hohlkeller am ehem. Kino, sowie das einstige Niddaer Gefängnis großes Interesse am Publikum.
Unsere Museumstruppe hatte sich auch was besonderes Ausgedacht, So gab es im Schlosshof Löschverführungen mit einer Handdruckspritze und verschiedenen  Motorspritzen aus unterschiedlichen Feuerwehrepochen. Über eine große Besucherzahl konnten sich die Kameradinnen und Kameraden im Museum freuen, viele Fragen mussten hier beantwortet werden.



Feuerwehrmuseum stellt sich beim HR vor

Ausstellung"Ihr Verein und Ihr Ehrenamt in Hallo Hessen", diese Aktion wurde vom Hessischen Rundfunk ins Leben gerufen um Menschen, welche sich besonders mit Herz und Seele für ihren Verein oder ihr Ehrenamt engagieren, vorzustellen.

Am Freitag, den 22. Juni 2018 von 16:00 - 18:00 Uhr werden unsere Kameraden vom Feuerwehrmuseum im HR Fernsehen vorgestellt. Bernd Haas und Marc-André Holland sprechen über die Geschichte und die Ausstellungsstücke des Niddaer Feuerwehrmuseum. Viele Exponate werden Sie mit nach Frankfurt ins Studio mitnehmen, das Highlight wird natürlich der Oldtimer LLG (Leichtes Löschfahrzeug) auf Mercedes-Benz L1500S mit Baujahr 1941 sein.Ausstellung


Verpassen Sie es nicht, gerne dürfen Sie diesen Bericht auch teilen !