16.03.2020 16:19 Uhr (gepostet vor 18 Tagen)
Der Zutritt zum Feuerwehrhaus ist ab sofort nur noch autorisierten Personen (Stadtbrandinspektoren, Wehrführung, Fahrzeug- und Gerätewarte) gestattet. Alle weiteren Personen haben vor Zutritt eine Erlaubnis vom Leiter der Feuerwehr einzuholen. Einsatzkräften ist der Zutritt im Alarmfall gestattet.
16.03.2020 16:09 Uhr (gepostet vor 18 Tagen)
Der Ausbildungsbetrieb aller Abteilungen entfällt bis auf weiteres!
15.03.2020 22:22 Uhr (gepostet vor 19 Tagen)
Aus aktuellen Anlass finden keine Treffen und Übungseinheiten für Kinder- und Jugendfeuerwehr mehr statt. Wir informieren wann dies wieder aufgenommen wird.
  • Verkehrsunfall, eingeklemmte Person

    Aktuelles 22 Mar, 2020 | 14:17

    Verkehrsunfall, eingeklemmte Person Ein PKW kam zwischen Nidda und Geiß-Nidda in Höhe der Kläranlage recht von der Fahrbahn ab, durchfuhr einen Zaun und kam auf einer Böschungskante zum stehen. Beim Eintreffen der Feuerwehr waren 3 Personen in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und wurden mittels hydraulischen Rettungsgerät gerettet. Ein weiterer Insasse konnte das Fahrzeug eigenständig verlassen. Vor Ort waren neben Polizei und Rettungsdienst auch die Rettungshubschrauber Christoph 2, Christoph Mittelhessen sowie der Christoph Gießen.

  • Kaminbrand

    Aktuelles 9 Mar, 2020 | 19:00

    Kaminbrand Ein gemeldeter Kaminbrand wurde kontrolliert, die Maßnahmen beschränkten sich auf die Erkundung im Inneren sowie über die Drehleiter. Noch während der Einsatzmaßnahmen folgte eine Alarmierung zu einem weiteren Kaminbrand in Eichelsdorf

  • Türöffnung

    Aktuelles 7 Mar, 2020 | 13:41

    Türöffnung Der Leitstelle wurde eine Person gemeldet, welche nach Einschätzung des Anrufers vermutlich medizinische Hilfe in einer verschlossenen Wohnung benötigte. Die Lage wurde erkundet. Nachdem die Person an anderer Stelle vorgefunden werden konnte und keine medizinische Hilfe benötigte, wurde der Einsatz ohne weitere Maßnahmen beendet.  

  • DLK überörtlich / Kaminbrand

    Aktuelles 28 Feb, 2020 | 19:41

    DLK überörtlich / Kaminbrand Die Drehleiter der Kernstadt wurde gemeinsam mit der örtlichen Feuerwehr nach Ranstadt-Dauernheim alarmiert.  Der Kamin wurde - u.a. mittels der Drehleiter - kontrolliert. 

  • Ausgelöste Brandmeldeanlage

    Aktuelles 10 Feb, 2020 | 10:15

    Ausgelöste Brandmeldeanlage Die Lage wurde erkundet. Durch Wind wurde Staub in einen Rauchmelder geweht, welcher dann die Anlage auslöste. Somit waren keine Maßnahmen der Feuerwehr notwendig.

  • Ausgelöste Brandmeldeanlage

    Aktuelles 10 Feb, 2020 | 01:58

    Ausgelöste Brandmeldeanlage Aus unerklärlichen Gründen hatte eine Brandmeldeanlage ausgelöst, die Anlage wurde von der Feuerwehr rückgestellt, ansonsten brauchte diese nicht tätig werden.

  • Feuerschein

    Aktuelles 30 Jan, 2020 | 02:59

    Feuerschein Es wurde ein unklarer Feuerschein an einem Feldweg zwischen Kohden und Harb gemeldet. Der Feuerschein stellte sich als Rest eines Nutzfeuers vom Vortag heraus, welches sich wieder entzündet hat. Mit der Schnellangriffeinrichtung des HLF wurden die brennende Reste abgelöscht.

  • Kellerbrand in Harb

    Aktuelles 25 Jan, 2020 | 15:47

    Kellerbrand in Harb Eine starke Rauchentwicklung aus einem Keller sorgte am Samstagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehr in Harb. Durch die ersten Einsatzkräfte konnte ein Brand im Keller bestätigt werden, welcher von einem brennenden Trockner ausging. Mit mehreren Einsatzkräften unter Atemschutz wurde das Feuer gelöscht. Neben der Feuerwehr Borsdorf/Harb waren die Feuerwehr Unter-Schmitten, Feuerwehr Nidda sowie der Rettungsdienst, die Stadtbrandinspektoren und die Polizei im Einsatz. Die Feuerwehr Geiß-Nidda/Bad Salzhausen wurde während des Einsatzes zur Sicherstellung der Wasserversorgung nachalarmiert, konnte die Anfahrt jedoch wieder abbrechen.  Nach der Brandbekämpfung und anschließenden Belüftung des Gebäudes konnte der Einsatz nach gut 2 Stunden beendet werden. Eine Person wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

  • Pegelkontrolle

    Aktuelles 9 Jan, 2020 | 23:30

    Pegelkontrolle Durch anhaltende Regenfälle sind die Pegel der Flüsse und Bäche im Stadtgebiet markant angestiegen, der Meldewert an der Messstelle Unter-Schmitten erreichte 1,70m. Durch die Wehrführung Nidda wurden Kontrollfahrten durchgeführt und die Entwicklung der Pegelstände kontrolliert.

  • Tierbergung aus der Nidda

    Aktuelles 5 Jan, 2020 | 14:25

    Tierbergung aus der Nidda Am Wehr in Nidda war ein totes Reh angetrieben worden. Die Feuerwehr Nidda konnte das Tier unter geringen Aufwand bergen.

  • Unfall durch Kleintransporter in Kohden

    Aktuelles 15 Dec, 2019 | 00:35

    Unfall durch Kleintransporter in Kohden In der Nacht zum Sonntag wurden die Anwohner der Hoherodskopfstraße in Nidda/Kohden aufgeschreckt, als ein Kleintransporter auf einen geparkten Kleinbuss auffuhr.  Dabei wurde der Kleinbuss einige Meter auf die Straße katapultiert. Der Verursacher konnte sich selbst aus dem Fahrzeug befreien, er wurde vom Rettungsdienst behandelt und ins Krankenhaus eingeliefert. Durch die Feuerwehr wurden die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen und die Fahrbahn gereinigt.

  • Alarmübung des Löschbezirks Mitte: Personen in Notlage

    Aktuelles 13 Nov, 2019 | 19:56

    Alarmübung des Löschbezirks Mitte: Personen in Notlage "H1Y - Zwei bewusstlose Personen auf Faulturm in der Kläranlage!" So lautete das Alarmstichwort bei der Alarmierung um 18:24 Uhr der Einsatzabteilung Nidda und Michelnau, die zusammen den Löschbezirk Mitte bilden.Nach Wartungsarbeiten am Faulturm der Kläranlage sind zwei Arbeiter durch Gase bewusstlos geworden. Umgehend ist durch den Betriebsleiter der Notruf abgesetzt worden.Nach dem Eintreffen der Feuerwehr erfolgte umgehend eine umfangreiche Erkundung in Zusammenarbeit mit dem Betriebsleiter der Kläranlage. Schnell wurden zwei kleine Abschnitte gebildet: Die Drehleiter wurde gemeinsam mit dem GW-L1 an die Rückseite des Gebäudes positioniert und stellt von dort bereits eine Anleiterbereitschaft am Faulturm sicher. Durch die Beleuchtung am Leiterpark sowie zusätzliches Beleuchtungsgerät des GW-L1, war eine umfangreiche Ausleuchtung der Rückseite bereits gewährleistet. Das HLF 20 der Kernstadt-Wehr wurde durch das TSF von Michelnau unterstützt und stand an der Vorderseite des Gebäudes, denn dort befindet sich das Treppenhaus, das zur Unglücksstelle führt.