Jugendfeuerwehr_014.jpeg
Jugendfeuerwehr_037.jpeg
Jugendfeuerwehr_125.jpeg
Jugendfeuerwehr_016.jpeg
Jugendfeuerwehr_159.jpeg

Aktuelles

Kreissportwettbewerb 2017

Am Sonntag, den 21.05.2017 nahm die Jugendfeuerwehr am Kreissportwettbewerb in Bad-Vilbel/Massenheim teil. Bei diesem Wettbewerb werden zahlreiche Geschicklichkeitsspiele absolviert, welche nur mit gemeinsamen Teamgeist bewältigt werden können. Der Wettbewerb ist Vorrausetzung für das Erreichen der Jugendflamme Stufe 2 und muss von jedem Bewerber erfolgreich durchgeführt werden.


Außerdem hatten die Jugendlichen bei herrlichem Wetter auch viel Spass bei den Spielen.

So toll ist es bei der Jugendfeuerwehr

Seht her, seht her! So toll ist es bei der Jugendfeuerwehr: Teamgeist, Zusammenhalt, Spaß und Action! Finde die Jugendfeuerwehr in deiner Nähe: www.deinejugendfeuerwehr.de

Veranstaltungsplan Jugendfeuerwehr 2017

Termine Jugendfeuerwehr 2017Die Jugendfeuerwehr hat die Termine für das
1. Halbjahr 2017 veröffentlicht.

Die PDF-Datei steht hier zum download bereit.


Gemeinsame Alarmübung der Kinder- und Jugendfeuerwehr

Alarmübung der Kinder- und JugendfeuerwehrZu einer gemeinsamen Alarmübung rückten die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Niddaer Feuerwehr im Rahmen der Brandschutzwoche in die Berufsschule aus. Wegen eines „Brandes“ in einem Werkstattraum wurden die Kinder über Funkmeldeempfänger durch die Leitstelle des Wetteraukreises alarmiert.

Mit Blaulicht und Martinshorn ging es dann mit mehreren Einsatzfahrzeugen vom Stützpunkt aus an die Berufsschule. Nach dem Aufbau der Wasserversorgung „bekämpften“ die Kinderfeuerwehr mit ihrem Betreuer Manfred Repp das Feuer von außen, während die von Jugendfeuerwehrwart Jann-Eric Holland betreuten und schon etwas erfahreneren Mitglieder der Jugendfeuerwehr unter "Atemschutz" den Innenangriff vornahmen. Auch die Drehleiter kam zum Einsatz, sodass der Brand auch über das Dach bekämpft werden konnte.

Neben Bürgermeister Hans-Peter Seum und dem für den Brand- und Katastrophenschutz im Rathaus zuständigen Fachbereichsleiter Uwe Bonarius waren Stadtbrandinspektor Matthias Holland, Niddas Wehrführer Jörg Riddel und Vereinsvorsitzender Ernst Ludwig Kessel vor Ort. Sie zeigten sich zufrieden mit dem Übungsablauf und dem Stand der Ausbildung der Nachwuchskräfte. „Schön zu sehen, mit welchem Eifer unsere Kinder und Jugendlichen bei der Sache sind. Den ehrenamtlichen Betreuern kann ich insoweit nur meinen Respekt und meine Anerkennung aussprechen“, sagte Seum. Auch Stadtbrandinspektor Holland war zufrieden. „Klasse Arbeit, die in unseren Jugendabteilungen in allen Feuerwehren Niddas geleistet wird. Das macht Hoffnung, dass wir auch zukünftig gut ausgebildete Nachwuchskräfte in die Einsatzabteilungen übernehmen können. Es ist schön, zu sehen, mit welcher Begeisterung die Jugendlichen das realistische Szenario annehmen und ihr schon erlerntes Wissen und Können anwenden“, sagte Holland.

Alarmübung der Kinder- und JugendfeuerwehrAlamübung der Kinder- und JugendfeuerwehrAlamübung der Kinder- und Jugendfeuerwehr
Weitere Bilder zur Alarmübung finden Sie in der Bildergalerie

Jugendfeuerwehr besucht die Leitstelle

In den Wintermonaten steht bei der Jugendfeuerwehr aufgrund der Kälte und der frühen Dunkelheit sehr viel Unterricht und Ausbildung auf dem Programm.

Da dies auf Dauer langweilig wird, besucht die Jugendfeuerwehr deshalb im Winter immer mal wieder andere Hilfsorganisationen und alles, was damit zu tun hat. So führte uns der Weg diesmal nach Friedberg auf die zentrale Leitstelle des Wetteraukreises.

Hier bekamen wir einen Einblick in die Abläufe vom Eingang eines Notrufes bis hin zur Alarmierung der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes. Aber auch in die technische Ausstattung der Leitstelle und in die sonstige Arbeit der Disponenten.

Für unsere Jugendlichen ein sehr spannender und informativer Abend in Friedberg! 

 

Leitstellenbesuch der Jugendfeuerwehr Leitstellenbesuch der Jugendfeuerwehr